Sprüche von Backpackern

Was sich Backpacker andauernd sagen – Wer schon alleine als Backpacker losgezogen ist, kennt es sicher. Man trifft Reisende, man trifft Einheimische, man trifft Verkäufer, aber hauptsächlich trifft man viele Backpacker. Hier werden dann oft Fragen oder Reisesprüche ausgetauscht.

Die meinst verbreitete Frage ist, wie alt man ist und aus welchem Land man kommt. Jeder ist an der Herkunft der Anderen interessiert. Einfach weil es super interessant ist, sehr viel über andere Länder und Sitte zu erfahren. Man kann super leicht rausfinden, ob man in diesem Land gut, zum Beispiel als Frau reisen kann. Welche Plätze und Orte es sich lohnt zu besuchen. Wie viel eine Übernachtung kostet. Wie die Landesreligion ist. Ob es sicher ist Abends alleine raus zu gehen. Oder sollte man dies besser in Gruppen tun?
„Würdest du mir empfehlen, als Frau alleine in deinem Land zu reisen?“
Dies ist eine sehr wichtige Frage, die dir ein Reisender perfekt einschätzend erklären wird.

Backpacker untereinander fragen sich natürlich immer wieder, woher sie gereist sind, und was ihr nächstes Ziel ist. Es geht um Erfahrungsaustausch. In Südostasien kann man sehr gut mit Bussen in die nächsten Länder reisen. Von anderen Backpackern erfährt man die beste und günstigste Airline und wie es mit dem Visum läuft.
Auf Inseln wie Indonesien oder den Philippinen bekommt man am Flughafen nur einen Monat Visum und es ist zwingend notwendig, bereits bei der Einreise ein Rückflugticket vorzulegen.

Was wird jeder Backpacker tun? Ja richtig, essen. Daher liegt die Frage nahe, wo es das beste Essen, die beste einheimischen Küche gibt.
Andere Länder, andere Sitten. Jede Kultur hat unterschiedliche Bräuche, unterschiedliche Redensarten und eine unterschiedliche Sprache. Ein weiteres unumgängliches Thema ist der Transport und die Transportmittel
So ist es sehr gut, von anderen Backpackern bereits Preise über Busse und Taxis/ Tuk Tuks zu sammeln.

In manchen Ländern wie Malaysia, Sri Lanka, Indonesien, mit unter in den muslimischen Ländern, ist es eine der gängigen Sitten, nicht mehr raus zu gehen, wenn es dunkel ist. Die Kulturen sind anders, daher ist es ratsam, dies wenn dann gerne in Gruppen zusammen zu tun und nicht alleine.

In Spanien und in Marokko, fragen die Menschen einen immer, wie es einem geht. In Marokko vermehrt wie es allen geht (deiner Schwester, deiner Familie, deinem Schuh, allem). Da ist es gut zu wissen, dass diese Fragerei Standard sind. Na klar interessieren sich die Menschen für dich. Dennoch ist es in erster Linie so, dass bei jeder Begegnung all die Fragen kommen, weil diese in der jeweiligen Kultur so normal sind.

Sehr interessant ist natürlich auch das Motiv der Reise. Warum bist du losgereist, wie finanzierst du dir die Reise? Jeder Backpacker hat seine eigenen Motive, Gedanken und eben auch Budget. Viele reisen mit Low Budget.

Alles, ist gut zu wissen und von unterschiedlichen Backpackern zu erfahren.